Lago Maggiore

Der Lago Maggiore ist nach dem Gardasee der zweitgrößte See Italiens und der Name bedeutet auf deutsch „Langsee“, was durchaus Sinn macht, denn er erstreckt sich auf einer Länge von 66 km über die italienischen Regionen Piemont und Lombardei bishin zum schweizer Kanton Tessin. Der See ist Ort für viele kulturelle Veranstaltungen wie beispielsweise diverse Film- und Musikfestivals verschiedenster Stilrichtungen. Im März ist es aber hauptsächlich eines: verregnet. Das Titelfoto zeigt den Hafen von Verbania – der größten Stadt am Lago Maggiore.

MONA1343s

Ungefähr 50 km vom Lago Maggiore entfernt, befindet sich eine Bergkette, welche seit 2003 Bestandteil des UNESCO-Weltkulturerbes ist: die Sacri Monti – die neun heiligen Berge. Hier findet man zahlreiche Kapellen und Pilgerstätten. Wir besuchten im strömenden Regen Sakralbauten des Sacro Monte di Varallo. Davon gibt es 45 Stück, aber aufgrund des Wetters haben wir sicher nur einen Bruchteil davon gesehen.

Sacri Monti

Sacri Monti

Ein schönes Ziel für einen Tagesausflug ist Mailand. Nach etwa einer Stunde Fahrtzeit, ausgehend von Verbania, erreicht man die zweitgrößte Stadt Italiens. Leider haben wir auch dort nicht viel sehen können, denn es hat, wie sollte es anders sein, stark geregnet ;). Dafür dann aber noch soviel: der italienische Name Milano lässt sich aus dem Keltischen herleiten und steht dort für „in der Mitte der Ebene“. Das beschreibt auch ganz gut die geografische Lage Mailands: auf der Ebene zwischen Po und Alpen. Das Panorama zeigt den Mailänder Dom – eines der berühmtesten Bauwerke Europas und die flächenmäßig drittgrößte Kirche der Welt.

Untitled_Panorama1

Von den durchschnittlich acht Regentagen die es im März in der Region gibt, haben wir also zumindest die Hälfte direkt abbekommen. Das macht aber nichts, denn das was man gesehen hat, macht Lust im Sommer zurück zu kehren und dann auch das kulturell vielfältige Programm live zu erleben.

Das Titelfoto wurde übrigens in einer leicht anderen Version hier mal für ein Best-Of auserwählt. Cool.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.