Wildpark Hundshaupten Wandern in der fränkischen Schweiz

Eigentlich wollte ich ja ganz woanders hin. Doch als ich in aller Ruhe die ursprünglich geplante Route bei googlemaps erkundete, stieß ich über einen Eintrag „Wildpark Hundshaupten“. Ich wusste gar nicht, dass es außer dem Nürnberger Zoo noch andere Tierparks hier gibt. Also habe ich kurzerhand beschlossen dorthin zu fahren – und es nicht bereut!

Alles fängt ganz harmlos an: klassisch eingezäunte Albrecht-Dürer-Schweine, Waschbären und die thüringer Waldziegen. Wusstet ihr, dass es thüringer Waldziegen gibt? Den Mutz kennt man ja, aber thüringer Waldziegen? Wieder was gelernt. So nett bislang, so unspannend.

Dann kämpft man sich einen wirklich, wirklich steilen Berg hinauf und auf einmal steht ein Hirsch vor einem. Ohne Zaun drumherum. Einfach so. Und ihm folgen etwa 30 Rehe. Auch einfach so. Ganz nah, zum Anfassen quasi.

Und solche Situationen liebe ich ja. Tieren in ihrer quasi bzw. nahezu freien Wildbahn begegnen. Da fühle ich mich wohl, da fühle ich mich glücklich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.