Blumenampel-Makramee mit Betonschale und Tillandsien Hängende Gärten

Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich euch!

Jetzt wird  kombiniert: Makramee und Beton. Mit Beton habe ich nun schon öfter gearbeitet: Lampenfassungen, Blumenvasen, Schalen – ein bisschen was werde ich euch irgendwann auch mal zeigen. Außerdem hatte ich Ideenbücher für das Gestalten mit Beton im Briefkasten – es wird also noch lange Zeit weiter gehen :D.

Heute aber erst mal ganz kleine Schalen für Mini-Makramee-Blumenampeln. Die sind wirklich einfach hergestellt. Man braucht nur zweigeteilte Plastikhohlkugeln aus dem Baumarkt in zwei verschiedenen Größen und eben einen Beton der Wahl.

Wie dem auch sei. Man rührt den Beton an, ölt die größere der Plastikhohlkugelhälften von innen und die kleinere von außen ein und kippt ein bisschen Beton in die erstere. Dann setzt man die zweitere hinein und drückt sie tief, beschwert sie mit irgendetwas (ich nehme Sand) und befestigt diese wiederrum mit Malerkrepp, damit die kleine Plastikhohlkugelhälfte auch wirklich nicht auftreibt.

Für die Blumenampel knüpfe ich momentan am liebsten den gedrehten Knoten bzw. Spiralknoten. Demnächst probiere ich mich aber mal an soetwas aus.

Über den wirklich zauberhaften Blog Fee ist mein Name wurde ich vor sicher gut einem Jahr mit Tillandsien bekannt gemacht. Das Zeug war mir gleich sympathisch: Nur ab und an mit Wasser besprühen und alle sind glücklich. Naja, so ähnlich zumindest, aber sehr viel aufwändiger ist es wirklich nicht.

Und hier das Ganze nun in seiner vollen Pracht vor unserem Wohnzimmerfenster:Makramee Beton Tillandsien

Verlinkt auf creadienstag, handmadeontuesday & dienstagsdinge.

2 Gedanken zu “Blumenampel-Makramee mit Betonschale und Tillandsien Hängende Gärten

    • Alltagsflüchtling schreibt:

      Hallo Lisa, ein Mobile ist eine tolle Idee – aber für Kinder würde ich es dann ohne Beton machen 😀 – könnte weh tun ;-). Ganz liebe Grüße, Mona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.