Der Alles-Gute-ist-drin-Salat Sommer-Basis-Ernährung

Einen wunderschönen guten Abend wünsche ich euch!

Na zumindest heute halte ich mich direkt an meinen Vorsatz, ein bisschen mehr zu zeigen und zu schreiben.

MONA7660

Ich habs ja nicht so mit dem Sommer. Ich bin einfach kein Wärme und grelles-Licht-Kind. Aber eines mag ich: auf dem Balkon essen und Salate kreieren. Geht euch das auch so, dass ihr euch instinktiv jahreszeitenabhängig ernährt? Im Winter eher deftig (Rouladen, Gulasch, Braten *hmmmmm*) und im Sommer dann eher leicht (Salat, Salat und noch mehr Salat).

Heute gab es einen Kuddelmuddel-alles-Gute-ist-drin-Salat. Und der besteht aus:

  • Eisbergsalat
  • bunten Cocktailtomaten
  • Gurken
  • Karotten
  • in selbstgemachter Teriyaki-Soße mariniertem und dann angebratenem Tofu
  • in Scheiben geschnittenen Tempura-Sambal-Panade-Puten-Nuggets von gestern
  • Paprika
  • Zwiebeln und
  • Mozarella

Als Dressing gab es ein abgewandeltes Honig-Sambal-Dressing aus einem wirklich (ganz ehrlich) tollen Buch von Bettina Matthaei. In der Buchvorschau könnt ihr das Dressing übrigens auf Seite 18 finden. Abgewandelt habe ich nur das Traubenkernöl, welches ich in Ermangelung selbigen durch Kürbiskernöl ersetzt habe. Hauptsache irgendein „Kern“-Öl ;-).

Dazu gab es ein spontan gebackenes Focaccia mit Majoran und Thymian und einer wirklich ganz, ganz kleinen Menge Knoblauch.

MONA7664

„Do you like weed?“

Nö, natürlich nicht. Wir sind am Kokrobite Beach und wenn es in Ghana irgendwo touristisch ist, dann hier. Sauberer Sandstrand, Palmen, sauberes, angenehm temperiertes Wasser mit netten Wellen, ganz ohne Algen und Quallen. Und mit Rastaman. Und die gibt es nur zusammen mit weed. Wenn man bedenkt, dass in Ghana allein der Konsum mit mindestens 3 Jahren Gefängnis belohnt wird ist es schon mehr als erstaunlich, dass der halbe Strand nach Gras riecht. Weiterlesen